Startseite  » Andachten  » März 2023

Losung

Losung für Sonntag, 26. Mrz 2023
Salomo sprach bei der Einweihung des Tempels:  Sollte Gott wirklich auf Erden wohnen?
1.Könige 8,27

Niemand hat Gott je gesehen; der Eingeborene, der Gott ist und in des Vaters Schoß ist, der hat es verkündigt.
Johannes 1,18

© Evangelische Brüder-Unität

Liebe Gemeinde,
„Jetzt ist die Zeit“
Es gibt Dinge, die dulden keinen Aufschub. Sie kommen, wenn die Zeit reif
ist. Der Frühling kommt, wann er kommt, und ein Kind wird geboren, wenn es soweit ist. Und wenn ein Neugeborenes Hunger hat, dann muss der gestillt
werden, sonst wird protestiert.
„Jetzt ist die Zeit“
Kleine Kinder leben ganz im Jetzt. Sie spielen ganz in sich versunken und wenn Erwachsene sie rufen, bekommen sie das oft gar nicht mit. Für Kinder zählt der Moment und der ist kostbar. Je älter sie werden, desto mehr müssen
sie sich an den Zeitplan der Erwachsenen anpassen und lernen, Bedürfnisse auch einmal aufzuschieben.
„Jetzt ist die Zeit“
In Achtsamkeitsseminaren und Workshops versuchen viele gestresste Zeitgenossen, wieder zu lernen, was ihnen als Kindern abtrainiert wurde: ganz da
zu sein, im Moment zu leben. Sie spüren, wie sehr sie die Anforderungen von Beruf und Alltag stressen, und versuchen so, ihren Lebensstil zu verändern hin
zu mehr Entspannung und Lebensqualität.
„Jetzt ist die Zeit“
Die ganze Welt leidet unter den vielen Krisen, von denen die eine schlimmer
ist als die andere. Und sie leidet jetzt.
Jetzt ist die Zeit aufzubrechen: Sich abzukehren von allem, was Leben und
Zukunft gefährdet.
„Jetzt ist die Zeit, grundlegende Weichen neu zu stellen,
damit auch zukünftige Generationen gut leben können.“ (Landesbischof
Heinrich Bedford-Strohm)
„Jetzt ist die Zeit“ zu erkennen, dass Lebensqualität und Zufriedenheit nicht unbedingt vom Wohlstand abhängen, sondern vielmehr von einem guten
Miteinander, vom Eingebundensein in eine Gemeinschaft.
Wir alle haben es sicher schon erlebt, wie froh es macht, sich gegenseitig zu stützen, und wie erholsam und schön es ist, in einer gesunden Umwelt zu leben!
„Jetzt ist die Zeit“
Es gibt Dinge, die dulden keinen Aufschub. Aktuell allen voran das Stoppen des Klimawandels. Die Zeit zum Diskutieren und Zögern ist vorbei, wenn wir auch noch unseren Enkelkindern ein gutes Leben auf dieser Erde ermöglichen
wollen. Die Zeit ist überreif, zu handeln und zum Teil auch auf so manche
Bequemlichkeiten zu verzichten. Zusammenarbeit aller ist gefragt und jeden auch noch so kleinen Schritt zu gehen. Und ich bin mir sicher, das dient neuer Lebensqualität.
„Jetzt ist die Zeit“
Unter diesem Motto steht der 38. Deutsche Evangelische Kirchentag 2023
in Nürnberg. „Und jetzt ist die Zeit, sich die Quellen neu zu erschließen, die
unserem Leben Kraft und Orientierung geben können. Jetzt ist die Zeit, aus
dieser Kraft heraus unsere Kirche zu erneuern, so dass sie offener, ökumenischer und einladender wird und die Liebe, von der sie spricht, selbst am meisten ausstrahlt.“ So ergänzt Heinrich Bedford-Strohm die vorhin zitierten Worte.
»Jetzt ist die Zeit gekommen, Gottes Reich ist nahe. Kehrt um zu Gott und glaubt an die rettende Botschaft!« (Mk 1,15). Mit diesen Worten beginnt Jesus sein Wirken. Und dann brachte er die frohe Botschaft unter die Menschen:
Er stärkte sie, er richtete sie auf, er half ihnen, einen neuen Anfang zu finden,
er brachte Hoffnung und Heil und zeigte, wie die Welt nach Gottes Willen sein sollte. Und damit auch, was wir dazu tun können: nämlich Gottes Liebe weiter in die Welt zu tragen. Das ist unser Auftrag als Menschen und das ist unser
Auftrag als Christinnen und Christen.
An Ostern feiern wir die Auferstehung Jesu:
Trotz allem, was geschieht, die Liebe und das Leben haben das letzte Wort.
„Jetzt ist die Zeit“ zum Leben und Lieben.
In dieser Hoffnung dürfen wir getrost in die Zukunft gehen.

Eine frohe Osterzeit wünscht Ihnen
Ihre Pfarrerin Annette Leppla